Madeira Wandern Wandern
 
 
Home
 
 
 
Urlaub - Startseite
Die Strände
Reise-Informationen
Aktivitäten
Unterkunft
Gastronomie
 
 
Der Norden
Die Landesmitte
Der Süden
Lissabon
Algarve
Azoren
Madeira
 
 
Ferienhaus Portugal
Portugal Reise
Mietwagen
Wein Shop
Nachrichten Portugal
 
 
Impressum

Wandern auf Madeira

Bei aller Vielfalt des Sportangebots ist Madeira noch immer bzw. vor allem ein Paradies für Wanderer (Madeira Wandern), die dank des moderaten Klimas auch bei schwierigen Touren nie zu sehr ins Schwitzen kommen. Die beliebtesten Wanderwege von Madeira sind die Wirtschaftswege entlang den künstlichen Bewässerungskanälen (levadas), die die ganze Insel Madeira durchziehen und zu allen sehenswerten Wander-Punkten führen. Viele von erfahrenen Experten ausgesuchte, abwechslungsreiche und gut ausgeschilderte neue Wanderwege auf Madeira haben dieses klassische Naturerlebnis auch bei jungen Leuten wieder attraktiv gemacht. Wer eine etwas härtere Gangart bevorzugt, entscheidet sich für Trekking auf den atemberaubend schönen Bergpfaden auf Madeira.

Gewundene Straßen führen ins gebirgige Landesinnere und einige bis zu den Gipfeln der höchsten Erhebungen. Besonders sehenswert sind Camacha (Zentrum der Korbflechterei), das in der Mitte des Kraters Eira do Serrado versteckte Dorf Curral das Freiras sowie der Pico Ruivo, der höchste Berg auf der Insel Madeira. Die Outdoorbrille adidas Supernova wurde extra für den Multisport mit einer Vielzahl von Funktionen hergestellt. Bei der Sportbrille adidas Supernova sind die Gläser kratz fest, wodurch Schrammen, die die Sicht beim Wandern oder Bergsteigen auf Madeira beeinträchtigen würden, vermieden werden.

Der hübsche Fischereihafen Câmara de Lobos mit seinen bunt bemalten Booten war für den Hobbymaler Winston Churchill ein ebenso beliebtes Motiv wie heute für die fotografierenden Touristen. In der Nähe bietet der Pico da Torre eine faszinierende Aussicht auf den Hafen und zum Cabo Girao, ein 580 Meter hohes Kliff. Von seiner Aussichtsplattform blickt man bis nach Funchal.

In der Bucht von Machico ging der Entdecker von Madeira, der portugiesische Seefahrer Zarco, 1419 zuerst an Land. Die Fischer und die Touristen teilen sich heute die historische Stadt. Sehenswert ist die Kapelle Nossa Senhora dos Milagres, der Brunnen S. Roque und die Festungen Nossa Senhora do Amparo und S. Joao Baptista.

Nahe Porto da Cruz liegt der 590 Meter hohe Adlerfelsen (Penha da Águia). Die Hochebene Paúl da Serra ist das Quellgebiet von 25 Wasserfällen. Der höchste von ihnen fällt 100 Meter in die Tiefe. Wandern auf Madeira Teil II.

Funchal Hauptstadt von Madeira.
Sehenswürdigkeiten auf Madeira.
Sport auf Madeira.
Madeira Wandern