Vila Praia de Âncora, Vila Real, Vila Velha de Rodao, Vilamoura
 
 
portugal-aktuell.de
 
 
 
 
Impressum

Portugal A-Z Buchstabe V



A-Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Vasco da Gama Portugiesischer Seefahrer (1469-1524), Entdecker des Seewegs nach Ost-indien. 1504 wurde er als Vizekönig nach Ostindien entsandt.

Viana do Castelo Städtchen am Nordufer der Lima-Flussmündung (wo man typische Bootsfahrten unternehmen kann) im Norden, von Porto aus über die Küstenstraße erreichbar, berühmt Handarbeiten und farbenfrohe Trachten. Besonders sehenswert sind die Kirche, die Casa dos Arcos aus dem Mittelalter, das Kloster Santa Ana aus dem 16. Jahrhundert und das regionale Museum. Auf einem Hügel über der Stadt thront der Wallfahrtsort Santa Luzia, der einen einmaligen Blick über das Flusstal auf den Ozean freigibt.

Vila do Bispo Stadt am äußersten Rand der Westküste am Atlantik in der Algarve, in der Prinz Heinrich vor fünfhundert Jahren eine Navigationsschule gründete, die bei den portugiesischen Entdeckungen eine große Rolle spielte. Diese Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten aufzuweisen, darunter eine eindrucksvolle Festung mit dem Rosados Ventos, einer Kompassrosette mit riesigem Durchmesser aus dem 15. Jahrhundert. In der Nähe an der südwestlichen Spitze von Portugal liegt Cabo de Sao Vicente, wo man einen atemberaubenden Blick auf den Atlantik hat.

Vila do Conde Städtchen nördlich von Porto, das im Mittelalter durch eine Schiffswerft bedeutsam war. Es hat architektonisch interessante Bauwerke, wie die manuelinische Kirche, das Kloster Santa Clara aus dem 18. Jahrhundert, die Misericórdia-Kirche (Renaissance), das Aquädukt und die Festung. Die Stadt ist besonders bekannt für ihre Spitzen, die man hier in reicher Auswahl findet und günstig kaufen kann.

Vila Nova de Cerveira Kleinstadt im äußersten Nordwesten des Landes nahe der Grenze zu Spanien mit einer eindrucksvollen Stadtmauer. Die Stadt wurde 1320 von König Dinis gegründet, nach dem heute eine stilvolle Pousada benannt ist, die sich in der Burg aus dem 16. Jahrhundert befindet.

Vila Pouca de Aguiar Altes Städtchen mit mehreren aristokratischen Herrenhäusern, z. B. die Casa do Cimo da Rua. Am Fuß des Padrela-Bergs inmitten einer saftiggrünen Landschaft liegt ein kleiner Wallfahrtsort, der einen atemberaubenden Blick auf die alte Stadt und die fruchtbaren Ebenen des Aguiar-Tales freigibt.

Vila Praia de Âncora Malerisches Städtchen im Herzen der grünen Landschaft in der Region Minho zwischen dem Meer, dem hügeligen Ackerland, Flüssen und Bergen. Man kann in der Nähe Burgen und Festungen ansehen und anschließend gut und preisgünstig in einem Gasthaus essen.

Vila Real Stadt in der Region Trás-os-Montes, die 1272 gegründet wurde und viele historische Monumente aufzuweisen hat. Besonders auffällig ist die Vielfalt der religiösen Architektur: die Kathedrale ist gotisch, die Kirchen Sao Pedro und Misericórdia stammen aus dem 16. Jahrhundert und die Capela Nova ist barock. Sehenswert ist auch der berühmte Mateus-Palast, ein barockes Meisterwerk, in dem heute kulturelle Ereignisse veranstaltet werden.

Vila Velha de Rodao Kleinstadt am Fluss Tejo in der Region Beira Baixa mit mehreren interessanten Bauten, z. B. die Kirche, die Kapelle, der Pranger und die Schlossruinen. Außerdem lohnt sich ein Besuch der archäologischen Ausgrabungsstätten Enxarrique, Famaco und Vilas Ruivas; in dieser Gegend wurden viele prähistorische Funde ausgegraben.

Vilamoura Bekannter Ferienort zwischen Albufeira und Faro, der speziell für den Tourismus errichtet wurde und alles bietet, was das Urlauberherz begehrt. Besonders beliebt ist der Ort bei Familien mit Kindern.

Vinho Verde Im kühlen, regenreichen und fruchtbaren Norden von Portugal wachsen diese frischen, schnell zu konsumierenden Weine auf kargen, sandigen Granitböden.

Viseu Stadt in der Region Beira Alta mit dem Stadttor Porta do Soar de Cima aus dem 15. Jahrhundert, ein Überrest der ursprünglichen Stadtmauer. Sehenswert ist auch die verspielte Rokoko-Fassade der Stadtpfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert und die Kathedrale mit ihren beiden Türmen aus dem 17. Jahrhundert. Die Altstadt ist ein Wirrwarr aus verschlungenen Gassen, in denen man manuelinische Fenster, alte Schmiedewerkstätten und ausgefallene kleine Läden findet.

Vogelgrippe Die allgemein bekannte Bezeichnung für die neueste Seuche dieser Welt ist die Vogelgrippe. Wissenschaftlich handelt es sich um eine Viruserkrankung von Vögeln, die nach heutigen Erkenntnissen ein Grippevirus namens A / H5N1 verursacht. Siehe auch Ziegengrippe in den Niederlanden.



nach oben / top