Fussball WM Faro, Flughafen, Fado
 
 
portugal-aktuell.de
 
 
 
 
Impressum

Portugal A-Z Buchstabe F



A-Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Fado Wichtigste Musikform Portugals. Der Fado tauchte in Portugal Ende des 18. Jahrhunderts als nostalgischer Gesang der Seeleute auf. Fado ist die Wehmutsmelodie, die von Sehnsucht, Schicksal, Liebe und Trennungsschmerz erzählt.

Faro Die Hauptstadt der Algarve mit etwa 60.000 Einwohnern. Die Stadt Faro hat selbst ca. 41.000 Einwohner und ist durch ihren internationalen Flughafen, der überwiegend Charterflüge bedient, eine der touristischen Hochburgen des Landes. Zu den herausragenden Bauwerken Faros zählen der Bischofspalast Paço Episcopal, die Kathedrale, die Kirche do Carmo, die Misericórdia-Kirche, das Kloster dos Capuchos und die alte Stadtmauer.

Fatima Einer der wichtigsten Wallfahrtsorte zu Ehren der Gottesmutter Maria in der katholischen Welt in Zentralportugal. Jedes Jahr kommen Tausende von Pilgern in die Stadt, insbesondere am 13. Mai und am 13. Oktober, um die Erscheinung der Jungfrau Maria zu feiern, die drei Kinder beim Schafehüten gehabt haben wollen.

Fernando Póo (Äquatorialguinea) Äquatorialguinea liegt in Westafrika zwischen Kamerun und Gabun und grenzt an die Bucht von Biafra. Es war kurze Zeit portugiesische Kolonie und wurde von den Portugiesen 1778 an Spanien abgetreten.

Fernsehen Die staatliche portugiesische Rundfunk- und Fernsehanstalt RTP (Radiotelevisao Portuguesa) betreibt zwei Fernsehsender, RTP1 und RTP2. Seit 1992 gibt es in Portugal Privatfernsehen, so dass seither noch die SIC und TVI (Televisao Independente, betrieben durch die katholische Kirche) dazugekommen sind. Das Programm wird bei allen vier Sendern von brasilianischen und portugiesischen Telenovelas und Actionserien dominiert; die Nachrichten sind stark auf Portugal ausgerichtet. Die meisten Spielfilme werden wie auch in Finnland, in der Originalsprache mit Untertiteln gezeigt.

Festroia Internationales Filmfestival, das jedes Jahr im Juni in Setúbal stattfindet.

Figueira da Foz Städtchen in Zentralportugal an der Mündung des Mondego-Flusses. Hier gibt es lange Sandstrände und Wassersportmöglichkeiten. Sehenswert sind die Kirche, das Herrenhaus Casa do Paço aus dem 17. Jahrhundert, das städtische Museum und die Festung Santa Catarina aus dem 16. Jahrhundert.

Figueira de Castelo Rodrigo Historisches Städtchen in Zentralportugal. Im Ort steht noch der alte Pranger, und in der Rua da Cadeira kann man mehrere manuelinische Fenster bewundern, einen Einkaufsbummel machen und sich in einem netten Café entspannen. Eindrucksvoll sind die Überreste des Klosters und die Kirche der Heiligen Maria von Aguiar.

Fischindustrie Bis in die 1930er Jahre der wichtigste Wirtschaftsfaktor des Landes, heute hinter dem Tourismus und Weinbau weit abgesunken.

Flughafen Faro Der Großteil der Touristen über diesen Flughafen in die Algarve und die Region Alentejo ein. Der 1965 erbaute Flughafen wurde mehrmals ausgebaut und modernisiert. Der Flughafen mit dem internationalen Kürzel FAO liegt ca. 4 km vom Stadtkern entfernt.

Flughafen Lissabon Der internationale Lissaboner Flughafen heißt Portela und liegt 6 km nördlich vom Stadtzentrum.

Flughäfen Portugals Die drei wichtigsten Flughäfen Portugals - Porto, Lissabon und Faro - werden von mehreren Fluggesellschaften bedient, wobei die beiden portugiesischen Linien Air Portugal (TAP) und Portugália (PGA) die meisten Verbindungen anbieten.

Formosa Frühere portugiesische Kolonie, heute Taiwan. Das Gastspiel der Portugiesen auf Formosa war recht kurz und konzentrierte sich vor allem auf die Errichtung von Handelszentren. Bereits 1642 wurde es holländisch. Die Regentschaft der Niederländer dauerte bis 1661. 1683 wurde Formosa von China besetzt und ab 1895 stückchenweise an Japan abgetreten.

Fotografieren Fotografieren wird im Vergleich zu vielen orientalischen oder asiatischen Ländern nicht als Belästigung oder gar Beleidigung empfunden. Wo das Fotografieren (aus anderen Gründen; z. B. in Museen oder Kirchen) nicht gestattet ist, wird ausdrücklich in mehreren Sprachen darauf hingewiesen.

Freguesia Portugiesisch für "Gemeinde".

Freixo de Espada a Cinta Ort im Norden Portugals mit manuelinischer Kirche, einer der am besten erhaltenen und interessantesten Kirchen Portugals.

Fremdenverkehrsamt Das portugiesische Fremdenverkehrsamt in Deutschland erreichen Sie unter folgender Anschrift: Portugiesisches Fremdenverkehrsamt, Zimmerstr. 56, 10117 Berlin, Tel. +49-30-254 10 60

Funchal Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira und des gleichnamigen Distrikts mit ca. 110.000 Einwohnern auf einer Fläche von ca. 76 qkm. Die Stadt Funchal umfasst zehn Gemeinden, ist Bischofssitz und vor allem bei den Engländern beliebter Winterkurort.

Fundao Stadt in Zentralportugal mit wirtschaftlicher und industrieller Bedeutung in der Region. Sie sticht durch eindrucksvoll gebaute und verzierte Kirchen und aristokratische Herrenhäuser hervor, die noch von der früheren Blüte zeugen, zu der die Stadt dank Bergwerken, in denen Zinn abgebaut wurde, und einer blühenden Textilindustrie gelangte. Interessant sind auch das archäologische Museum und das Rathaus.

Fußball Der bekannteste, beliebteste und am meisten ausgeübte Sport in Portugal. Der portugiesische Fußball hat Weltklassespieler wie Eusébio, Manuel Rui Costa oder Luís Figo hervorgebracht. 2004 wurde die Fußball-Europameisterschaft in Portugal ausgetragen. Portugal hat sich auch zur WM 2010 in Südafrika qualifiziert.



nach oben / top