Coimbra Sehenswürdigkeiten Porta Férrea, Paço das Escolas, Sé Velha, Igreja de Santa Cruz, Jardim Botánico Via Latina, Ponte Rainha Santa Isabel, Museu National Machado de Castro
 
 
Home
 
 
Coimbra - Startseite
Geschichte
 
 
 
Amadora
Braga
Coimbra
Faro
Funchal
Lissabon
Porto
Setúbal
Der Norden
Die Landesmitte
Der Süden
Algarve
Azoren
Madeira
 
 
Ferienhäuser
Lastminute Reisen
Portugal Mietwagen
 
 
Impressum

Sehenswürdigkeiten von Coimbra

Kathedrale Sé Velha
(c) António Sacchetti
Das Stadtbild von Coimbra setzt sich aus der Oberstadt (Alta) und der Unterstadt (Baixa) zusammen und ist ungewöhnlich schön, wenn einem auf den zweiten Blick auch viele der mittelalterlichen Häuser etwas baufällig vorkommen.

Sehenswert ist die berühmte Universität mit barockem Uhr- und Glockenturm, Kapelle und der Biblioteca Joanina, die angeblich über 300.000 kostbare Bücher enthält. Durch die um etwa 1634 errichtete Porta Férrea (Eisernes Tor) gelangt man in den Innenhof. Dort befindet sich der über 30 Meter hohe Uhrturm, der um 1730 im Barockstil erbaut wurde. Daneben liegt der Paço das Escolas (Schulpalast) und die Via Latina, ein Säulengang aus dem 18. Jahrhundert.

 Der Botanische Garten in Coimbra
(c) Rui Morais de Sousa
Die romanische Kathedrale Sé Velha stammt aus dem Jahr 1064 mit einem Kreuzgang aus dem 13. Jahrhundert. Die Kathedrale Sé Nova war ehemals eine Jesuitenkirche und wurde 1598 erbaut. Die Kirche Igreja de Santa Cruz war früher ein Augustinerkloster und wurde 1131 erbaut. Wer sich für Archäologie interessiert, sollte die nahegelegenen römischen Ausgrabungen mit den besonders beeindruckenden Mosaikböden von Conimbriga besichtigen.

Im Botanischen Garten (Jardim Botánico) kann man uralte riesige Bäume und Tropenhäuser aus dem 18. Jahrhundert bestaunen. Das Fußballstadion Cidade de Coimbra wurde zur EM 2004 erweitert und ausgebaut...weiter



Coimbra, Sehenswürdigkeiten